Alina Simmelbauer

"FRHT09" - Fotoserie, 2009

Die Porträtserie entstand im Rahmen des Projekts „1989“.
1. Semester Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, 2009

Im Vergleich zu heute soll es teilweise besser und teilweise schlechter gewesen sein.

Anfangs war mein Vater Fischer, also mehr in die Richtung Farmer. Danach lernte er Informatiker. Heute ist er Geschäftsführer einer großen örtlichen Immobilienfirma.

/ Frei sein heißt, das zu tun, was ich möchte /

auch wenn ich auf Widerstand treffe.

Da meine Mum zu diesem Zeitpunkt hochschwanger war, ist es unwahrscheinlich, dass sie an der Revolution teilnahm. Bei meinem Dad denke ich schon. Ich habe ihn nie gefragt.

 

MAX M. / 21.11.1989 in Halle (Saale), Gymnasiast

      

Individualität. Es ist schwierig, eine objektive Meinung von der DDR zu haben, da ich von meinen Eltern beeinflusst wurde. Ich kann mehr kaufen, habe mehr Luxus und

/ Freiheiten zur persönlichen Entfaltung /

Das heißt, ich kann meine eigene Meinung vertreten und muss mich nicht unterordnen. Da meine Eltern die Familie nicht gefährden wollten, sind sie nicht über Ungarn geflohen.

 

SARAH S. / 13.10.1989 in Halle (Saale), Studium: Lehramt an der MLU Halle-Wittenberg